Rose MusikVorm Fenster stürmt und regnet es unermüdlich. Kein Grund sich die Woche verhageln zu lassen. Einfach die Musik aufdrehen und genießen. The Jaques sind keine Franzosen und der Album-Titel „Die Pop Muzik“ ist auch keine verunglückte Übersetzung ins Deutsche. Es sind in der Tat zwei mal zwei Brüder aus Bristol und sie machen feine britische Punkmukke, die ordentlich für Stimmung sorgt, was sich auch in ihren zahlreichen prominenten Festivalauftritte widerspiegelt. Gute Mukke spricht sich halt herum.

Etwas tragisch ist ja der Split von Vampire Weekend bzw. der Weggang von Rostam Batmanglij, der jetzt unter Rostam solo unterwegs ist. Hört sich gut an. Und an alle Vampire Weekend-Fans: Er wird weiterhin projektmäßig an der Musik mitwirken. Das Album des neuen Projekts Nevermen von Mike Patton (Faith No More),Tunde Adebimpe (TV On The Radio) und Adam “Doseone” Drucker (Anticon/cLOUDDEAD) ist da. Gänzlich anders als andere Produkte, an denen Patton mitgewirkt hat, aber definitiv großartig. Ebenso großartig ist die aktuelle EP von Massive Attack, an der viele große Namen aus dem Hause Ninja Tune wie Young Fathers oder Roots Manuva mitgewirkt haben. Und natürlich Tricky.

Da hat Get Well Soon gerade den O.S.T. zur Show „Schulz & Böhmenmann“ geliefert und da kommt bereits sein neues Album „Love“ heraus. Keine Angst vor großen Gefühlen macht bisweilen auch große Musik. Da muss ich mir gleich mal noch andere große Musik der vergangenen Jahre anhören. Arcade Fires „Afterlife“ ist so ein Track. Und von Sizarr bin ich eh schon seit Jahren angetan. Gerade ihr Debütalbum war großes Kino. Und eigentlich wäre es auch mal wieder Zeit für ein neues Album von Broken Social Scene.

Letzte Woche haben wir uns kollektiv erfreut an der zweiten Printausgabe vom Rosegarden. Und es war auch mal Gelegenheit Leser*innen, Hörer*innen und Fans der Tuesday’s Child leibhaftig zu treffen und sich über Musik auszutauschen. Und ja, ich freue mich auch immer über Tipps, die ich mir auch anhöre und bei Gefallen in die Playlist aufnehme. So Hollywood Vampires. Nicht gerade eine musikalische Offenbarung, aber ein unterhaltsames Musikprojekt von Alice Cooper und Johnny Depp. Mich sollte bei dem Mann nichts mehr wundern. Und auch The New Basement Tapes wurden mir bei dieser wunderbaren Release-Party empfohlen. Wenn Ihr also Tipps habt, die ich unbedingt hören sollte, dann folgt der Mithören-Playlist und schiebt mir Eure Musikempfehlungen rein.

Titelfoto: © The Jacques. Via: http://www.thejacques.co.uk/#!gallery/zoom/c1rvb/i131jbh.

Was meinst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top