Rose MusikDas feuchte Wetter ist doch kein Grund zum Weinen. Schließlich werden uns dann die Wiesen und Bäume und Blumen noch farbenprächtiger vorkommen, wenn  wir uns im kommenden Sonnenschein in den Parks räkeln. Keinen Grund für Tränen liefert auch nicht die aktuelle Refused-Single „Dawkins Christ“, die in bester schwedischer Punkmanie abgeht und mein Herz höher schlagen lässt. Das sind die Refused, die ich vermisst habe. Und was die Foals abliefern ist ja wohl eine radikale Wende bisherigen Wirkens. Mit viel Kawumm kommt die Single „What Went Down“ um die Ecke. Drama, Baby!

Um bei soviel Rock’n’Roll auch wieder runter zu kommen, empfehle ich Euch Soap&Skin. Die Österreicherin Anja Plaschg liefert mit „Mawal Jamar“ eine wunderbar düsteres Cover des Omar Souleyman-Tracks ab. Eine weitere wunderbare Stimme – weniger düster – kommt aus Downunder. Cloves’ „Fragil Love“ ist ein verzauberndes Debüt. Son Lux dagegen ist kein Neuling mehr und schön düster. SpOn schrieb über ihn: „Musik, die Elektro und Folk ist, die Klassik und Jazz sein könnte, aber doch lieber dramatisch im Ungefähren bleibt“. Und nochmal: Drama, Baby! Dann wollen wir doch mal was für die Seele tun. Nein, das ist kein Oldie sondern das Debüt-Album von Leon Bridges. Hach, is‘ dit schön. So, und jetzt vorwärts und marsch! Major Lazar basst wieder und hat ordentlich Unterstützung. So zum Beispiel von MØ oder wie hier von Elliphant. Stampf! Stampf! Stampf! Und runter mit Euch. Gibt es das auch in politisch? Klar, mit den Beastie Boys und aktuell vom Londoner Kollektiv Asian Dun Foundation. Ich bin dann mal zappeln.

 

Titelfoto: © Jared Eberhardt. MAJOR LAZER – COACHELLA 2010. Via https://flic.kr/p/7V6BG6 is licensed under a Creative Commons license: CC BY-SA 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Was meinst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top