Rose MusikGar nicht so einfach, sich stets ausgewogen mit guter Musik zu versorgen. Aber vergangene Woche hing ich wohl die ganze Zeit auf der letzten Tuesday’s Child fest. Die war aber auch gut. Gut sind auch Cymbals Eat Guitars. Und ich bin froh, dass da nichts von aufgefressenen Gitarren zu spüren ist. „Lose“ ist ihr drittes Album und es ist schön schroff, neben der Spur, leidenschaftlich, punkig. Und es erinnert mich unter anderem an die wunderbaren Jane’s Addiction. Was ist das? Plötzlich rutscht mir dieser Haddaway-Song in die Playlist. WTF?! Nee, gut ist das. Kiesza ist eine aus Kanada stammende Singer-Songwriterin und hat gerade ihr Debut-Album „Hideaway“ veröffentlicht. Wenn es aber um Klassiker geht, dann freue ich mich ja bereits jetzt auf den neuen Tarantino „The Hateful Eight“, der wieder in bestem Western-Style seine Schatten voraus wirft.

Das er seinen Teaser-Trailer zudem mit Iggy Pop & The Stooges untermalt, lässt mich in Ehrfurcht auf die Knie gehen. Aber meine Jungs lieben ja Get Well Soons „Roland, I Feel You“, der auch mal einen Italo-Western musikalisch untermalen sollte. Last but not least gibt es noch zwei Neuheiten. Bei einer bin ich erfolgreich zum Werbeopfer eines Sponsored Tweets geworden. Royal Blood kommen aus UK und machen sauberen Schrabbelrock, den ich musikalisch zwischen Blood Red Shoes, BRMC und Jack White verorten wütde. Und die zweite Neuheit ist noch gar nicht da, aber hat schon ein mittleres Beben im Netz ausgelöst: Aphex Twin kommt im Herbst mit einem neuen Album heraus. Das erste seit 2001. Solange hören wir uns das alte Zeug an.

Titelfoto: Jack White – SXSW Music 2011 – Austin, TX | CC BY-SA 2.0 by kris krüg. Via: https://flic.kr/p/9rwVKB.

Was meinst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top