Der Linoleumboden in Surdham Göbs Küche ist quietsch-grün. Rechts neben der blauen, schweren Eingangstür thront ein schwarzer Smeg-Kühlschrank. Die blankgeputzte Edelstahl-Kochinsel in der Mitte des Raumes ist das Herzstück der Küche. Hier passiert die Magie, wenn Surdham kocht. Und wenn er kocht, dann ohne Ei, ohne Milch, ohne Fleisch, ohne Fisch.   Vor der modernen Fensterfront brausen im Minutentakt die Züge vorbei. Surdham sitzt mir gegenüber an einem großen, hellen Holztisch in der Ecke seiner „Büro-Küche“. Sein braun gebranntes Gesicht beginnt zu strahlen, als er von seinen veganen Reisen spricht. Surdham Göb ist kein Unbekannter in der veganen Kochszene. Obwohl oder gerade weil er kein eigenes Restaurant führt, ist er quasi das Geheimrezept unter den Vegan-Köchen. Nach Stationen in Indien, New York, San Francisco und Hawaii, wo er die Kultur der Länder erforschte und natürlich erkochte, betreibt er in seiner Heimatstadt München eine Catering-Firma, gibt vegane Kochkurse, hält Vorträge ... weiterlesen

Praxistest: Food-Startup ‚Eating with the Chefs‘

Keine Zeit zum Einkaufen und Kochen und trotzdem Lust auf hochwertiges Essen? Im Rahmen unseres Food-Specials gehen wir ... weiterlesen

Yummy, Tasty, Nom Nom Berlin!

Die Food-Szene in Berlin versorgt uns momentan ständig mit neuen Orten, an denen wir gut essen, trinken oder ... weiterlesen

mealy: Twitter für Food-Blogger-Rezepte

Am 19.11. werden wir zusammen mit mealy beim ROSEGARDEN #Talk IV: Food and the City über die städtische Essenkultur sprechen. Die ... weiterlesen

Lobster Rolls: Da kommt was angerollt

In diesen Tagen erreicht ein neuer Leckerbissen Europa: Die Lobster Roll hat sich auf den Weg von der amerikanischen Ostküste nach ... weiterlesen

Berliner Mundart: Der Koch Kristof Mulack im Interview

Kristof Mulack ist einer der besten Underground-Köche in Berlin. Wobei – Underground stimmt gar nicht mehr. Angefangen hat er zwar in ... weiterlesen

 

Alle Artikel aus der Kategorie „Thema des Monats: Food“

 

Go top