Rose_MikroFür unsere aktuelle Print Ausgabe hatten wir Sophie Auster – Musikerin, Schauspielerin, Model und Tochter der New Yorker Literaturweltstars Siri Hustvedt und Paul Auster – zum Thema Zeit befragt. Zu spannend, um das nicht auch online zu teilen.

 

 

Sophie, was ist deine liebste Tageszeit?

Es ist entweder der Morgen oder der Abend. Der Morgen, weil ich das Ritual mag, mich für den Tag fertig zu machen. Und der Abend, weil ich den Tag vergessen möchte.

Glaubst du, dass Zeit eher dein Freund oder dein Feind ist?

Ich wäre gerne optimistisch, aber ich glaube, ich muss sagen, dass Zeit mein Feind ist. Ich nehme mir immer zu viel vor und dabei vergeht die Zeit extrem schnell. Ich bin angeblich schon seit 15 Stunden hier in der Stadt? Das ist doch verrückt!

Was ist die perfekte Dauer für einen guten Song?

Irgendwas zwischen dreineinhalb und vier Minuten.

web-sophieauster-tabeamathern-DSC_8687

Sophie Auster samt Sanduhr. Foto: Tabea Mathern

Wie lange brauchst du durchschnittlich, um einen guten Song zu schreiben?

Ich würde sagen eine Woche.

Ist perfekte Liebe immer eine Frage des Timings?

Ja, absolut!

Wenn du dir aussuchen könntest in welcher Dekade du leben willst… welche wäre das?

Hm, interessant – von einer politischen Perspektive aus betrachtet ist eine Dekade in der Zukunft vermutlich toleranter – vor allem in Amerika. Wir haben einen farbigen Präsidenten, wahrscheinlich bald eine Präsidentin… das ist eine gute Zeit, obwohl sie auch ihre Bedrohungen hat. Aus kreativer Sicht gab es vermutlich Zeiten, die aufregender waren. Ich glaube, da würde ich mich für die Dreißiger oder die Sechziger Jahre entscheiden.

web_sophieauster-tabeamathern-DSC_8644

Zeitvertreib mit Kaktus und Luftballon. Foto: Tabea Mathern

Stell dir vor, die Zeit stände plötzlich in Persona hier im Türrahmen und du könntest ihr eine Botschaft übermitteln. Was würdest du ihr sagen?

Sie soll dafür sorgen, dass mein Verstand immer scharfsinnig bleibt.

Hast du etwa Angst vorm älter werden?

Ja, schon ein wenig. Aber eher in dem Sinn, dass ich Angst habe irgendwann aufzuwachen und nicht so viel geschafft zu haben in meinem Leben, wie ich eigentlich wollte.

Wenn du jetzt nur noch fünf Minuten zum Leben hättest, was würdest du mit dieser Zeit anfangen wollen?

Sex!! Das Letzte was ich von diesem Leben haben möchte ist ein Orgasmus.

Was meinst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top