Rose FreitagspostHeute: Wachsende Megacities, Generation Y, Freunde von Freunden und als erstes:

Wenn Tiere die Metro nehmen – Eine wilde Ausstellung in Paris

Wir haben noch lange nicht alles gesehen! Die Pariser Galerie Millesime zeigt jetzt die Ausstellung ANIMETRO. Ein wildes Fotoprojekt von Clarisse Rebotier und Thomas Subtil, das zeigt wie es aussehen würde, wenn Giraffen, Löwen und Zebras zwischen Les Halles und Bastille mit der Metro unterwegs wären. Die Ausstellung läuft noch bis 22. Mai.

animetro

Foto: Galerie Millesime

Wie Städte wachsen – Beeindruckende Animationen der NYU

Das Stern Urbanization Projekt der New York University arbeitet aktuell an einer Serie von Animationen, die die Ausdehnung von 30 globalen Megastädten in den vergangenen 200 Jahren zeigen. Jetzt gibt es drei beeindruckende erste Animationen für Los Angeles, Paris und Sao Paolo.

Reiche Freunde von reichen Freunden oder die Uniformität unseres Milieus

Wir geben gerne zu: Wann immer wir über die Positionierung von ROSEGARDEN nachdenken, spielt das Portal Freunde von Freunden eine Rolle. Denn was da aufgebaut wurde, verdient Respekt.

Vergangenes Wochenende hat die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung einen sehr kurzweiligen Artikel über FvF veröffentlicht. Leicht süffisant wurde darin darauf verwiesen, dass die portraitierten Personen einen ziemlich uniformen Einrichtungsgeschmack haben und das ein und derselbe Designer-Stuhl eigentlich immer zum guten Ton gehört und entsprechend großformatige Fotos diesen ausgewählten Geschmack schön ausgeleuchtet dokumentieren. Bei Portraits von Personen, die sich diesen teuren Stuhl nicht leisten können, legen die Bildstrecken wert auf Detailaufnahmen von Aschenbechern und Kleinigkeiten ohne Design-Anspruch. Schön beobachtet! Und gut zu wissen, dass ROSEGARDEN dann doch ein klein wenig anders tickt. (Der genannte Artikel ist leider nicht im Online-Angebot der FAS auffindbar)

Die Welt von Morgen oder Traumtänzerei? Wie die Generation Y die (Arbeits-)Welt sieht

Die Regisseurin Hannah Bahl hat 11 Vertreterinnen und Vertreter der Generation Y interviewt und zu ihren Wünschen für den Arbeitsplatz der Zukunft befragt. Ich sag mal: Muss man gesehen haben!

Was meinst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top