Rose FreitagspostDie aktuelle Freitagspost mit 48 Stunden Neukölln, Sharing Economy in Park Slope, Selfies vorm Eiffelturm, der ersten afghanischen Surfmeisterschaft und als erstes

Hört erst mal auf zu koksen!

Dieser Artikel von Fabian Federl im Tagesspiegel ist einer der meist diskutierten und geteilten der letzten Woche im Netz. Scharfsinnig und zynisch bringt er den aktuellen Handlungsmechanismus vieler Berliner auf den Punkt. Vegane Ernährung, ein scheinbar bewusstes Leben leben und dann vollgekokst das Wochenende in Clubs abhängen. Den Widerspruch dieser zwei komplett unterschiedlichen Lebensstile sehen die Konsumenten der veganen Schnitzel und des mexikanischen Kokains dann zumeist nicht, versuchen einen aber zugekokst zu bekehren, wie denn ein gesundes und nachhaltiges urbanes Leben so von Statten zu gehen habe.

 

Surfen auf afghanisch

Afghanistan hat keinen direkten Zugang zum Meer. Trotzdem fanden jetzt die ersten afghanischen Surfmeisterschaften im portugiesischem Ericeira statt. Nun ist David Peroz der erste afghanische Vizemeister im Surfen. Eine Erfolgsgeschichte. Nicht nur für den jungen Berliner, sondern für ein Land, dass sonst nicht aus den Negativschlagzeilen herauszukommen vermag. Surfen auf afghanisch ist jetzt auf ROSEGARDEN zu lesen.

Foto: David Lohmüller. WRAA, Ericeira 2015.

Foto: David Lohmüller. WRAA, Ericeira 2015.

 

Selfies vorm Eiffelturm

Nicht, dass es uns allen bald so ergeht wie Jan Böhmermann! Die EU prüft zurzeit, inwiefern das Urheberrecht geändert werden könnte. Folge wäre dann möglicherweise, dass man nicht einfach mal so aus Jux und Dollerei einen Urlaubsschnappschuss, aufgenommen mit dem Selfiestick, mit dem Collosseum veröffentlichen darf. Für alle ein paar nützliche Infos, die jetzt schon besorgt sind, dass bald eine Mahnung von Architekten ins Haus flattert, weil man total individuell auf seinem Facebookanzeigebild vor dem Eiffelturm posiert.

 

Sharing Economy in Park Slope, Brooklyn

Park Slope könnte das Prenzlauer Berg Brooklyns sein. Mit dem kleinen Unterschied, dass in diesem lebendigen New Yorker Stadtteil mehr geteilt wird, als im Prenzlberg. May-Britt Frank-Grosse über die florierende Sharing Community in Park Slope.

Lingerie

48 Stunden Neukölln

Dieses Wochenende wieder 48 Stunden Neukölln genießen! In zwei Tagen hat man die Gelegenheit künstlerische Projekte aller Sparten der Berliner Kunstszene rund um den Hermannplatz zu erleben. Das Festival präsentiert und fördert Kunst, die einen Beitrag zu aktuellen gesellschaftlichen Themen leistet und diese reflektiert. Gezeigt wird, was bewegt und vor allem Produktionen, die sich mit dem gesellschaftlichen Leben kritisch auseinandersetzen. Hier geht´s zum Programm.

 

Titelfoto: © Adam Swank, Exodus. Via https://flic.kr/p/7aG2A2 is licensed under a Creative Commons license: CC BY-SA 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

Was meinst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top