Rose Freitagspost
Die aktuelle Freitagspost mit Freiluftkinos, dem Fort Gorgast Festival, der Biennale in Venedig, Drohnenbildern von verlassenen Orten und als erstes

Dadbod – Menschheit wo bist du angelangt?

Seit ein paar Wochen höre ich immer wieder den Terminus „Dadbod“. Was es damit auf sich hat, wusste ich nicht und es interessierte mich anscheinend auch nicht so brennend, sodass der Begriff (von dem ich nicht ganz wusste ob es „Deadbod“ oder „Dadbod“ heißen soll) wieder in Vergessenheit geriet. Heute morgen dann in der U-Bahn wieder: zwei junge Frauen unterhalten sich kichernd darüber, dass sie das ja auch ganz gut finden würden. Was denn nun? Einen toten Körper oder einen Vaterkörper? Google hat mir mal wieder geholfen, man sollte „Dadbod“ am Besten auch noch mit einem Hashtag versehen. Und ich bin schockiert – nicht über die gemütlich anmutenden Oberkörper der Männerwelt, sondern mal wieder über die Belanglosigkeit von Konversation. Glückwunsch, Sie haben ein #Deadbrain!

The art will always be with you

Seit dem 9. Mai läuft die Biennale wieder – auch für Nichtfachbesucher. Unsere Autorin Hannah Nelson-Teutsch berichtet in ROSEGARDEN über ihre ersten Impressionen aus Venedig und gibt Empfehlungen, was man bis November auf der Biennale auf keinen Fall verpassen sollte.

Bilder von oben

Der Mensch ist leider Meister der Zerstörung. Diese Zerstörung bleibt dann der Nachwelt erhalten. Entweder so, dass man aus Scham einen großen Bogen um diese verlassenen Orte macht, oder der Mensch so nachhaltig und sorgfältig gearbeitet hat und jene Orte für immer kontaminiert sind. Seitdem es Drohnen gibt, können diese Orte aber wieder öfter bildlich festgehalten werden, sehr interessante Bilder aus Tschernobyl, Detroit und Auschwitz.

 

Save the date! Fort Gorgast Festival 2015

Es ist in der Tat noch ein bisschen hin, aber der Sommer will gut geplant sein. Wer vom 23. Juli bis zum 27. Juli noch nichts geplant hat und Spaß am Schreiben hat, dem sei das Fort Gorgast Festival ans Herz gelegt. Musik, Literatur und Kunst vereint in einem Wochenende und ausgerichtet von The Reader Berlin und Slow Travel Berlin. Empfehlen wir wärmstens!

 

Freiluftkinos in Berlin

Es ist fast Juni, Filme sollte man also nicht mehr im Dunkeln und drinnen schauen, sondern sich eine Decke einpacken und ab ins Freiluftkino abends gehen. Berlin hat da einige zu bieten. Unsere Tipps sind das kostenlose Openair Kino Filmrauschpalast in der Kulturfabrik, das Freiluftkino Hasenheide oder das Freiluftkino Rehberge.

 

Titelfoto: © Scoobay, Kino Zukunft. Via: https://flic.kr/p/pdjJPx is licensed under a Creative Commons license CC BY-ND 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/

Was meinst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top