Rose FreitagspostHeute mit: Pearl Jam, Kreuzkölln, Oliver Bottini, Blue Bottle Coffee und als erstes:

Berlin Art Prize Verleihung am Samstag und Ausstellungsbeginn. DJ-Set mit Dirk von Lotzow

Am Samstag wird der Berlin Art Prize zum zweiten Mal verliehen und die Ausstellung im Kühlhaus am Gleisdreieck eröffnet. Hier noch einmal unser Beitrag über dieses wunderbare Projekt. 

Dreißig nominierte Arbeiten von Berliner Künstlern werden auf zwei Etagen des Industriegebäudes zu sehen sein. Die Gruppenausstellung wird vom 17. bis zum 28. Juni dienstags bis samstags von 13 bis 19 Uhr geöffnet haben.

Die Ausstellung öffnet am 14. Juni um 18 Uhr, die Preisverleihung findet um 20:30 Uhr statt. Danach gibt es eine After-Party mit DJ-Sets von Marlene Stark, von dem Trio Cosima von Bonin Justus Köhncke Dirk von Lowtzow und von Steev Lemercier/WIKIMIXXX.

Die zweiwöchige Ausstellung des Berlin Art Prize wird von einem Abendprogramm mit Lesungen, Performances, Konzerten und Filmvorführungen der teilnehmenden KünstlerInnen und geladener Gäste begleitet.

Ort: Kühlhaus Berlin, Luckenwalder Str. 3, 10963 Berlin

Mit Pearl Jam über den Wolken

Ein Flug von Los Angeles nach New York. Und das Entertainment-Programm bietet mir den Dokumentarfilm „Pearl Jam 20“ von Cameron Crowe an, erschienen bereits 2011 zum zwanzigsten Jubiläum der Band. Da schalte ich doch ein. Und in den nächsten 120 Minuten ist mir noch einmal klar geworden, dass ich kaum einen meiner Musik-Freunde kenne, dessen musikalische Biographie nicht von der Energie dieser Tage und dieser Band geprägt wurde. Es bleibt aber auch eine Erkenntnis: Eddie Vedder war nie mehr so charismatisch und umwerfend wie zu Beginn der Tage von Pearl Jam. Hier ein grandioses Live-Video des Songs „Black“aus dem Jahr 1992.

Roadtrip Kreuzkölln für Shutterstock

Der nächste Streich aus der Reihe unserer Arbeit für den Blog der Bildagentur Shutterstock. Maren ist durch Kreuzkölln spaziert und hat ihre Eindrücke in Worten und Bildern dokumentiert. Hier geht es zu dem Beitrag

Oliver Bottini bei ROSEGARDEN

Foto: Hans Scherhaufer

Foto: © Hans Scherhaufer

Der Schriftsteller Oliver Bottini führt mit seinem Krimi „Ein paar Tage Licht“ seit zwei Monaten die Krimi-Bestenliste der Zeit an. In der taz wurde er vor wenigen Tagen mit dem gigantischen Don Winslow verglichen. Da wird also jemand gerade zurecht abgefeiert. Maren Heltsche und Mandy Schossig haben Oliver Bottini getroffen und mit ihm über sein Buch gesprochen. Hier geht es zu dem Beitrag

Auf einen Kaffee in New York

bluebottleVielleicht wird es ja eine Rubrik, die wir ROSEGARDEN #CoffeePlaces nennen? Wer mal wieder nach New York kommt, der sollte früh morgens, noch ehe alle Touristen kommen, einen Spaziergang auf dem High-Line Park machen und auf dem Weg dorthin einen handgefilterten Kaffee im Blue Bottle Coffee einsammeln. Es kann alles so einfach sein.

Blue Bottle Coffee
450 W. 15th St.
New York, NY 10014

Titelfoto: © PatrickBurkhardt.

Was meinst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top