Rose FreitagspostHeute mit Kinfolk in der New York Times, Mindestlohn für Praktikanten, THE ROBOCOP KRAUS, Benten Clay, Freiwilligendienst im Kloster und als erstes:

Portland vs. Walmart:
Wer ist hier böse?!

Es ist wunderbar, wie kompliziert unsere Welt manchmal ist. Das Nachhaltigkeits-, Foodie- und Hipster-Paradies Portland tut sich natürlich schwer mit der Präsenz der Ausbeuter-Discount-Schleuder Walmart in seinen Stadtgrenzen. Aber wenn es denn so einfach wäre. Walmart schafft in Portland hunderte Arbeitsplätze, finanziert soziale Projekte und bietet Leuten, die sich keine hippen Lebensmittel leisten können, günstige Lebensmittel. Tja – dachte sich auch der New Yorker und hat ein fantastisches Stück über dieses spannende Tete-á-Tete verfasst, das die Komplexität unserer Tage einzigartig dokumentiert.

Die New York Times über Kinfolk

Bleiben wir doch in Portland. Die New York Times hat sich einem unserer Lieblings Magazine, dem Kinfolk Magazine, gewidmet. Und zwar nicht nur in devoter Speichelfluss-Manier vor diesem Wunderprojekt sondern durchaus erfrischend kritisch. Ich bleibe Kinfolk-Fan und fühle mich ertappt.

Mindestlohn vs. Generation Praktikum

Bleiben wir dabei: Die Welt ist so einfach nicht. Der Mindestlohn kommt. Yeah! Laut Gesetzesentwurf kommt er auch für Praktikanten und da zucken selbst wir schon das erste mal. Ist das gut? Ist das schlecht? Gibt es jetzt nicht mehr genügend Praktikumsplätze? Wie reagierten Agenturen und Unternehmen darauf? Die FAZ fasst den Stand der Debatte ganz gut zusammen.

Benten Clay talken über politische Intervention durch Kunst im Schwulen Museum Berlin

Unsere Freunde von Benten Clay wurden eingeladen, anlässlich des vierzigsten Jubiläums des Lesbian Spring Meetings über das Thema „politische Intervention durch Kunst“ zu talken.

HEUTE, Freitag, 6. Juni ab 19 Uhr, Schwules Museum, Berlin. LADIES ONLY!

PS: Vera Hofmann von Benten Clay ist übrigens verantwortlich für die offiziellen Fotos von uns ROSEGARDEN Machern.

Foto: Benten Clay

Foto: Benten Clay

THE ROBOCOP KRAUS are back.

Wir fühlen uns wieder jung. THE ROBOCOP KRAUS gehen nach langer Pause mal wieder auf Tour und lassen die Gitarren sägen. Termine:

06. Juni 2014, Vigyazz Festival, Hartenstein
28. Juni 2014, FUSION Festival, Flughafen Lärz
11. Juli 2014, Phonopop Festival, Rüsselsheim

Passierschein A38: Formulare für Einwanderer verständlich machen

Ein neues schönes Crowdfunding Projekt gibt es übrigens hier. Ziel der Macher: Formulare für Einwanderer verständlicher machen. Finden wir gut!

Die Rente beginnt im Kloster

Für alle, die unter der Woche noch nicht dazu kamen, hier noch einmal der Hinweis auf den wunderbaren Artikel von Desiree Schwarz über ein Ehepaar, das zum Auftakt der Rentenzeit zum Freiwilligendienst in ein Kloster nach Jerusalem geht.

Jerusalem

Foto: Bertram Sturm

 Titelfoto: © Benten Clay.

Was meinst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top