Rose_FoodAls Imperium für Geschichten waren wir natürlich ganz Ohr, als wir von „Story for Food“ gehört haben. Geschichten gegen Essen eintauschen? Klingt genau nach unserem Ding…

 

Die Theatermacherin Christina Kyriazidi hat einen Plan. Sie will in Berlin ein Café eröffnen, in dem Besucher für ihren Kaffee oder ihren Kuchen mit Geschichten bezahlen. All die gesammelten Geschichten sollen dann zu einem Archiv werden für alle, die Geschichten suchen: Um daraus ein Theaterstück zu kreieren, um zu forschen oder auch bloß, um sich inspirieren zu lassen.

Im Zentrum steht die Idee, Geschichten in einem kleinen Raum als alternative Währung zu etablieren. Das finden wir natürlich extrem sympathisch. Bevor Christina Kyriazidi ihr Café eröffnen kann tourt sie momentan durch viele Berliners Restaurants und Cafés mit ihren „Story for Food“-Events und sammelt schon einmal fleißig Geschichten und Anhänger.

Alle aktuelle Termine und weitere Informationen findet ihr hier.

Was meinst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top