Rose Foto KameraCAMERA WORK zeigt die Ausstellung »Bonkers – A Fortnight in London« der großartigen französischen Fotografin Bettina Rheims.

»Bonkers – A Fortnight in London«  ist eine ergreifende Portraitserie mit 23 Frauen, die aufgrund ihres Erscheinungs- und Persönlichkeitsbildes sowie ihrer medialen Verortung in der öffentlichen Wahrnehmung polarisieren. Mit der Portaitserie widmet sich Bettina Rheims  ihren künstlerischen Leitthemen: Weiblichkeit, Selbstdarstellung, Sexualität. Die Ausstellung wird bei CAMERA WORK weltweit erstmals zu sehen sein.

Amber le Bon has lost … her car keys

© BETTINA RHEIMS, BONKERS – A FORTNIGHT IN LONDON AMBER LE BON HAS LOST … HER CAR KEYS

Nach Shanghai und Paris – Großstädte, in denen bereits international hoch geachtete Serien der Künstlerin entstanden sind – begab sich Bettina Rheims für »Bonkers – A Fortnight in London« nun in die britische Hauptstadt. Auf der Suche nach elektrisierenden Stimmungen und polarisierenden Frauen der Society der Weltmetropole, fand sich Rheims inmitten von Models, Schauspielerinnen und Frauen der britischen Partyszene wieder.

Dioni Tabbers, Miss Wilde

© BETTINA RHEIMS, BONKERS – A FORTNIGHT IN LONDON DIONI TABBERS, MISS WILDE

Die Künstlerin begibt sich mit den Protagonistinnen in eine surreale und trübe Welt verschiedener Darstellungsmuster, erotischer Spielarten und Selbstfindungen von Weiblichkeit. Die großformatigen Porträts und Akte zeigen unter anderem Frauen, deren gesellschaftliche als auch mediale Wahrnehmung und Reputation sich auf die Titulierung »It-Girl« begrenzt. Die Darstellung der Frauen spielt mit Stereotypisierungen, überspitzt bewusst Klischees und hinterfragt die Differenz zwischen den öffentlich rezipierten Bildern der Frauen und deren individueller Persönlichkeit. Die Arbeiten sind charakteristisch geprägt von einer spürbaren Intimität und Nähe der Künstlerin zu den Models, wodurch es ihr gelingt, Weiblichkeit neu zu entdecken und aus einer besonderen Perspektive geradlinig darzustellen.

Georgie Bee wearing her own amazing shoes

© BETTINA RHEIMS, BONKERS – A FORTNIGHT IN LONDON GEORGIE BEE WEARING HER OWN AMAZING SHOES

Das inhaltlich komplexe Schaffenswerk fügt sich aus der künstlerischen Kreativität von Bettina Rheims, den Fertigkeiten des Stylisten Sascha Lilic, der Mode von Vivienne Westwood und der Frivolität einer Gruppe von jungen Frauen in London wie Amber Le Bon, Harriet Vernet, Mary Charteris, Portia Freeman und Morwenna Lytton Cobbold zusammen.

Ausstellung vom 19. September – 29. November 2014
CAMERA WORK ⋅ Kantstraße 149 ⋅ 10623 Berlin
Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag ⋅ 11–18

Was meinst Du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go top